Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Elektromobilität zu Gast an der VERN University

Foto: Hochschule Aalen

Foto: Hochschule Aalen

Design Thinking und elektrische Rennwagen – Spannende Auslandsstudienwoche in Zagreb.

Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Elektromobilität waren zu Gast an der VERN University und ließen sich vom Gründergeist Kroatiens anstecken.

 

ZAGREB Gleich zu Beginn stand bei der 22-köpfigen Gruppe ein Besuch bei dem aufstrebenden kroatischen High-Tech Unternehmen RIMAC auf dem Programm, das sich auf die Herstellung von elektrischen Sportwagen, Antrieben und Batteriesystemen spezialisiert. Mit großem Interesse bestaunten die Elektromobilitäts-Studenten die ausgestellten elektrischen Rennwagen Concept_1 und das Nachfolgemodell Concept_2, die manuell im Unternehmen produziert werden.

An der VERN University stand dann das Projektmodul „Business Development“ auf dem Stundenplan. Aus dem Besuch bei RIMAC resultierte ein Projekt,

bei dem die Studierenden die Aufgabe bekamen, Merkmale eines neuen RIMAC-Produktes zu identifizieren und eine Marktstrategie zu definieren. Das nötige Know-how dafür erarbeiteten sich die Studierenden im Laufe der Woche in Workshops wie „Business Model Canvas“ und „Design Thinking“, die die Kreativität ankurbelten und zu einem Umdenken in der Arbeitsweise führten.

Abgerundet wurde die Woche durch eine Stadtführung durch Zagreb und einen Besuch von Vertretern der Deutsch-Kroatischen Industrie- und Handelskammer, die viel über die Kultur, die Industrie und die Wirtschaft Kroatiens berichteten.