Neue Rektorin an der HfSW-Hochschule Mannheim

Foto: Hochschule Mannheim

Foto: Hochschule Mannheim

Seit Juli 2019 ist Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker neue Rektorin der Hochschule Mannheim.

Der Hochschule gehört Frau Hedtke-becker seit 1996 an, zunächst der Hochschule für Sozialwesen Mannheim, jetzt Hochschule Mannheim, Fakultät für Sozialwesen. Zu ihren Fachgebieten zählen Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Gerontologie und Gesundheitswesen. Schwerpunkte ihrer Lehr- und Forschungstätigkeiten sind neben den klassischen Methoden Sozialer Arbeit Klinische Sozialarbeit und Pflege in der Familie. Seit mehr als 15 Jahren leitet sie eine wiss. Weiterbildung im Bereich Alter, die seit 2016 Bestandteil des europäischen Drittmittel-Projektes „Zukunft Alter“ mit dem Verbundmaster Angewandte Gerontologie ist. Darüber hinaus lehrt sie regelmäßig an den Universitäten Stockholm, Jönköping und Graz. Seit ihrer Berufung hat sie zahlreiche Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule übernommen. So war sie u. a. Dekanin, Gleichstellungsbeauftragte, Prorektorin und stellvertretende Vorsitzende des Hochschulrates und hat sich insbesondere für die inhaltliche Verbindung von Technik, Gestaltung und Sozialwesen eingesetzt und 2010 federführend an der erfolgreichen Beantragung einer wissenschaftlichen Weiterbildung zum „Geronto-Ingenieur“ mitgewirkt. 2014 wurde sie erneut Dekanin der Fakultät für Sozialwesen und engagierte sich hier u.a. in der Entwicklung eines grundständigen, berufsbegleitenden BA Soziale Arbeit im Blended Learning Format. Im Verband Hochschule und Wissenschaft vhw, Verbandsgruppe Mannheim, engagiert Prof. Hedtke-Becker sich seit 2008 und war dort langjährig Vorstandsmitglied. Als Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie DGGG e.V, Berlin, der einzigen interdisziplinären wissenschaftlichen Fachgesellschaft im Bereich Alter, war sie von 2012-2018 u.a. für den Aufbau des interdisziplinären Ausschusses Alter und Technik verantwortlich. Auch in der Region ist sie gut vernetzt. Unter anderem ist sie Mitglied im Verwaltungsrat der Mannheimer Abendakademie und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Soziales der Stadt Mannheim.