AG Familiengerechte Hochschule

Die Thematik der Familiengerechtigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung innerhalb der Hochschulen. Durch gezielte Maßnahmen soll es für Beschäftigte und Studierende einfacher werden, ihre akademische Ausbildung oder ihre Tätigkeit mit familiären Verpflichtungen unterschiedlicher Art in Einklang zu bringen.

Die AG familiengerechte Hochschule der HfSW umfasst Mitarbeiterinnen und Professorinnen, die sich im Zuge ihrer Funktion oder aufgrund ihrer Ämter als Beauftragte für Chancengleichheit, Gleichstellungs- oder Familienbeauftragte für die Thematik und deren Umsetzung verantwortlich sind. Innerhalb der Arbeitsgruppe tauschen sie sich regelmäßig über die verschiedenen Herangehensweisen der Hochschulen aus, stellen die konkreten Schritte und Maßnahmenkataloge vor (z.B. die Einrichtung eines Familienzimmers, Kinderbetreuung, Ferienangebote, Beratungsmöglichkeiten, Auditierung usw.) und berichten über die Erfahrungen hiermit. Zudem diskutieren sie Veränderungen und Herausforderungen in dem Themenfeld sowie Konsequenzen, die sich für die Hochschulen ergeben und erarbeiten gemeinsame Positionen und Lösungswege. Schließlich wird auch die Relevanz von Familiengerechtigkeit für andere Bereiche im Hochschulalltag berücksichtigt.

Insgesamt bietet die AG eine wertvolle Plattform, um voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu beraten sowie Maßnahmen auf dieser Grundlage auszubauen und anzupassen. Zudem zielt sie darauf ab, das Thema familiengerechte Hochschule gemeinsam weiter zu stärken und fortzuentwickeln.

 

Gründungsjahr:

2015

 

Ansprechperson:

Kristina Fix-Schierbaum, B.A.
Hochschule Reutlingen
Leiterin der Servicestelle Familie
E-Mail: kristina.fix-schierbaum(at)reutlingen-university.de